Quastenflosser sind langsame Methusalems

Quastenflosser sind langsame Methusalems

„Lebendes Fossil“ lebt fünfmal länger als gedacht – und entwickelt sich extrem langsam

Leben in Zeitlupe: Der Quastenflosser ist nicht nur extrem urtümlich, er lebt auch fünfmal länger als bislang gedacht. Die Fische werden bis zu 100 Jahre alt und sind damit echte Methusalems der Fischwelt. Entdeckt haben Forscher dies anhand von bisher übersehenen Jahresringen in den Schuppen des Quastenflossers. Diese enthüllen auch, dass die „lebenden Fossilien“ erst im Alter von rund 50 Jahren geschlechtsreif werden und eine Schwangerschaft fünf Jahre dauert – so lang wie bei keinem anderen Fisch.

Quelle: sciencexx.de

Diesen Beitrag teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*